kus_Hackathon_Flyer_2020-gmw-web.jpg

Ankündigung:


2. HACKATHON FÜR HANDWERK UND KMU IM
LANDKREIS PFAFFENHOFEN A.D.ILM

WANN:
Fr., 25. September 2020, 12.00
bis Sa., 26. September 2020, 16.00
WO:
GMW Studio
Am Bahnhof 12
85107 Baar-Ebenhausen
CORONA-HINWEISE:
In unseren FAQs findet Ihr Hinweise zur Teilnahme im Hinblick auf die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen
 

WORUM GEHT ES?

Der Begriff Hackathon setzt sich aus den Worten ‚to hack‘ und ‚Marathon‘ zusammen. Immer mehr Unternehmen nutzen Hackathons, um gemeinsam im Team kreative Lösungsansätze zu erarbeiten oder neue Produkte zu entwerfen.

In Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, dem fortiss-Forschungsinstitut des Freistaates Bayern und dem Digitalen Gründerzentrum brigk veranstaltet das KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm den zweiten Hackathon der Region speziell für klein und mittelständische Unternehmen.

 

Entwickelt werden sollen dabei in der Zusammenarbeit aus Unternehmern, Programmierern, Gründern und weiteren klugen Köpfen visionäre Lösungen.

TEAM

Das KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm veranstaltet den Hackathon in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, dem fortiss Forschungsinstitut des Freistaates Bayern sowie dem Digitalen Gründerzentrum brigk.

 
 

FAQs

Was ist ein Hackathon?


Der Begriff setzt sich aus den Worten ‚to hack‘ und ‚Marathon‘ zusammen. Anfangs ausschließlich als Event für Soft- und Hardwareentwicklung gedacht, ist diese moderne Form der Ideenentwicklung längst gesellschaftsfähig geworden. Immer mehr Unternehmen nutzen Hackathons, um gemeinsam im Team kreative Lösungsansätze zu erarbeiten oder neue Produkte zu entwerfen.




Wie läuft ein Hackathon ab?


Der Zeitrahmen eines klassischen Hackathon beträgt normalerweise zwischen 24 und 48 Stunden, in welchem sich die Teilnehmer mit einem bestimmten Thema oder einer Fragestellung auseinandersetzen. Dabei herrscht ein ungezwungener Rahmen, das Event soll Spaß machen und kreative Ideen fördern. Vor Ort findet man sich in Gruppen zusammen, generiert gemeinsam Ideen und entwickelt anschließend einen Prototypen. Zum Ende hin präsentieren die Teams ihre Ergebnisse.

Das Programm unseres Hackathons findet ihr hier.




Wieso ein Hackathon für KMU?


Als starker Wirtschaftsstandort zwischen Ingolstadt und München prägen vor allem mittelständische Betriebe die Unternehmensstruktur im Landkreis Pfaffenhofen. Beim Hackathon sollen in kurzer Zeit digitale Problemlösungen erarbeitet werden. Es geht darum, die digitalen Chancen bestmöglich für sich und seinen Betrieb zu nutzen.




Wie können Lösungsansätze aus dem Hackathon aussehen?


Das kommt ganz auf die Ideen der unterschiedlichen Teams an. Je nach verfügbaren Möglichkeiten und der zur Verfüfung stehenden Technik können die Ergebnisse von ersten Lösungsansätzen bis hin zu potenziellen Prototypen reichen.

Es gibt eine Vielzahl an Beispielen: das intelligente Haus, welches über Sensoren die Zusammensetzung der Luft ermittelt und im Notfall Bewohner und Feuerwehr alarmiert; Trocknungsgeräte, welche nach Brand- oder Wasserschäden die austretende Luft als auch die punktuelle Feuchtigkeit überprüfen und dem Handwerker Kontrollfahrten ersparen; oder auch ein Esstisch, der regelmäßig Feuchtigkeit, Geräuschpegel und Temperatur misst und dem Kunden somit individuelle Pflegehinweise geben kann. Das mag auf den ersten Blick verrückt klingen, ist jedoch bereits Realität. Wir sind gespannt auf die Problemstellungen, die das Handwerk mit zu unserem Hackathon bringt und noch mehr auf die dafür entstehenden Lösungen.




Entstehen durch die Teilnahme Kosten?


Durch die Zusammenarbeit des KUS mit dem fortiss – Forschungsinstitut des Freistaates Bayern, dem brigk – Digitales Gründerzentrum für die Region Ingolstadt und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk können wir die Veranstaltung für euch kostenfrei anbieten.




Wann beginnt und wann endet der Hackathon?


Unser Hackathon geht von Freitag, 25. September 2020, 12.00 Uhr, bis Samstag, 26. September 2020, 16.00 Uhr.




Wo findet der Hackathon statt und wie komme ich hin?


Wir sind zu Gast im GMW Studio in Baar-Ebenhausen.

Die genaue Adresse lautet: Am Bahnhof 12 in 85107 Baar-Ebenhausen.

Parkplätze stehen unmittelbar am Studio zur Verfügung. Bei Anreise mit der Bahn liegt der Bahnhof Reichertshofen in Fußläufiger Entfernung zum Studio.

Gerne stellen wir Zugtickets für Studierende zur Verfügung. Bitte setzt euch dafür mit uns unter hackathon@kus-pfaffenhofen.de in Verbindung.




Was ist das Ziel der Veranstaltung?


Gemeinsam mit dem fortiss – Forschungsinstitut des Freistaates Bayern, dem brigk – Digitales Gründerzentrum für die Region Ingolstadt und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk möchte das KUS die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung für kleine und mittelständische Unternehmen im Landkreis Pfaffenhofen aufzeigen.




Wer kann teilnehmen?


Geschäftsführer, Mitarbeiter, Auszubildende, Programmierer und Interessierte sind herzlich willkommen! Bitte berücksichtigt jedoch, dass die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Es gilt somit „First come, first serve“.




Bis wann muss ich mich anmelden?


Die Anmeldefrist endet am Montag, 14. September 2020. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.




Was ist eine Challenge und wie wird diese erarbeitet?


Ein Hackathon wird auch als Code Challenge oder Coding Challenge bezeichnet. Nach einer kurzen Einführung werden betriebliche „Alltagsprobleme“ und Herausforderungen unter der Moderation von Hackathon-Experte Christoph Krause, Kompetenzzentrum Digitales Handwerk in Koblenz, herausgearbeitet. Die Challenge besteht nun darin, durch digitale Lösungen (zum Beispiel durch die Verwendung von Sensoren, Messgeräten, Apps bis hin zu eigener Software) diese Herausforderungen zu vereinfachen. Ziele dabei können unter anderem sein: den Kundenservice zu verbessern, die Auslastung oder den Ertrag zu steigern und betriebliche Arbeitsprozesse zu erleichtern.




Wie werden die Teams gebildet und wie setzen sich diese zusammen?


Die Formierung der Teams findet direkt vor Ort bei der Veranstaltung statt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der jeweiligen Programmierer und der Hackathon Challenges bilden sich die Teams. Ein Team kann dabei zum Beispiel aus Geschäftsführern, Handwerkern, Auszubildenden, Programmierern und Interessierten bestehen. Das Festlegen auf ein konkretes Team ist hilfreich jedoch nicht zwingend erforderlich.




Kann ich an mehreren Challenges gleichzeitig teilnehmen?


Am einfachsten ist es, wenn sich jeder Teilnehmer nur einem Team anschließt. Sollten euch zwei oder mehr Challenges interessieren, ist dies jedoch auch kein Problem.




Wie werden die Ideen präsentiert?


Die Ideen werden im Rahmen einer Abschlusspräsentation am Samstag, 26. September, vor allen Teams und Interessierten präsentiert. Die Teams haben drei Minuten Zeit für ihren Pitch. Im Anschluss können Fragen gestellt werden.




Was sollte ich als Programmierer zur Veranstaltung mitbringen?


Technik, die euch inspiriert. Hierzu gehören z.B. Laptop oder Mobiltelefon. Ansonsten gerne auch jegliches Material, das ihr für eine intensive Hackphase benötigt. Für den Fall, dass ihr über Nacht bleiben möchtet, gerne auch Schlafsack und Isomatte.

Und nicht zu vergessen: Ideen, Energie und gute Laune!




Wie sieht es mit der Verpflegung aus?


Damit euch während des Hackathons nicht die Kraft ausgeht, gibt es neben Kaffee und Getränken selbstverständlich auch etwas zu essen.




Ihr habt weitere Fragen?


Dann meldet euch gerne bei uns unter hackathon@kus-pfaffenhofen.de




Findet der Hackathon trotz Corona wie geplant statt?


Es ist unsere oberste Priorität, mit dieser Situation verantwortungsvoll umzugehen. Wir sind daher in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden und berücksichtigen die Empfehlung hinsichtlich der Durchführungen von Veranstaltungen. Zum aktuellen Zeitpunkt findet der Hackathon wie geplant und unter Berücksichtigung von Auflagen statt.




Was muss ich als Teilnehmer hinsichtlich Corona-Auflagen beachten?


Haltet Euch an die Vorgaben der Veranstalter. Als Veranstalter erarbeiten wir ein Hygiene- und Schutzkonzept und stehen in enger Abstimmung mit den Behörden. Vor Ort werden wir Euch per Aushang über die Regeln informieren - z.B. über das richtige Händewaschen oder die vorgegebenen Laufwege. Nutzt Seife und Desinfektionsmittel und achtet auf Abstandsmarkierungen und die Anweisungen des Personals.

Solltet Ihr Anzeichen für eine Krankheit haben, bleibt zuhause! Die Veranstalter müssen Euch bei Symptomen wie Fieber den Zugang verweigern oder während der Vorstellung nach Hause schicken.




Welche Abstände muss ich hinsichtlich Corona beachten?


Gäste müssen als ein Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten - dies gilt im Freien und Drinnen, sowohl am Platz als auch auf dem gesamten Veranstaltungsgelände. Das Abstandsgebot ist in § 21 Abs. 2 Satz 1 der 6. BayIfSMV geregelt. Demnach ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. Allerdings gilt das nur für Personen, die nicht dem in § 2 Abs. 1 bezeichneten Personenkreis angehören.




Gilt eine Maskenpflicht?


Bei allen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (Theater, Kinos, Konzertsäle) müsst Ihr als Gäste nur noch auf dem Weg vom und zum Sitzplatz einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Seit dem 1.7. gilt: Am Platz könnt Ihr die Maske ablegen.

Für Veranstaltungen im Freien gelten individuelle Regelungen. Nehmt zur Sicherheit aber auf jeden Fall eine Maske mit!




Ist angesichts Corona eine besondere Registrierung notwendig?


Eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung ist zwingend erforderlich. Jede Ticketvergabe erfolgt personalisiert: Eure Namen und Kontaktdaten sowie ggf. Euer Sitzplatz werden gespeichert, damit Infektionsketten nachvollziehbar sind.




Wie sieht das Corona-Hygiene- und Sicherheitskonzept aus?


Wir arbeiten derzeit unter Hochdruck an der Entwicklung und Umsetzung eines passgenauen Schutz- und Hygienekonzepts, welches uns in die Lage versetzt, den Hackathon auch in Zeiten von COVID-19 erfolgreich durchzuführen. Folgende Schutzziele müssen erreicht werden:

  • Abstandswahrung
  • Umfassende Hygiene- und Gesundheitsschutzregeln
  • Nachverfolgbarkeit von Kontaktpersonen gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts





IMPRESSIONEN

unseres Hackathons im Jahr 2019 bei der Bayernwerk Netz GmbH:

 

KONTAKT

KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm

Spitalstr. 7

85276 Pfaffenhofen

 

© 2020

KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm

 

Impressum

Datenschutzinformationen

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon